Pflanzenkrankheiten und Pflanzenschutz (Springer-Lehrbuch) (German Edition)

By Horst Börner

Die Phytomedizin spielt im Hinblick auf die Sicherung der Welternährung eine immer wichtigere Rolle. Dieses Buch führt in kompakter Weise in die Phytomedizin ein: Welche Schäden an Pflanzen gibt es? used to be kann die Phytomedizin dagegen tun? Wie funktioniert die Interaktion zwischen Pflanzen und Schadorganismen? Die 8., neu bearbeitete Auflage dieses Klassikers berücksichtigt die neuesten Erkenntnisse auf dem Gebiet der Phytomedizin.

Show description

Quick preview of Pflanzenkrankheiten und Pflanzenschutz (Springer-Lehrbuch) (German Edition) PDF

Best Biology books

The Agile Gene: How Nature Turns on Nurture

Armed with remarkable new discoveries approximately our genes, acclaimed technology author Matt Ridley turns his awareness to the nature-versus-nurture debate in a considerate publication concerning the roots of human habit. Ridley recounts the hundred years' conflict among the partisans of nature and nurture to provide an explanation for how this paradoxical creature, the man or woman, might be concurrently free-willed and inspired by way of intuition and tradition.

Lifelines: Life Beyond the Gene, rev. ed.

This day, genes are held to account for each element of our lives, from social inequalities to healthiness, sexual choice and so on. Professor Rose emphasizes the organism instead of the gene, and provides a daring new point of view on biology that recognizes the primarily advanced nature of lifestyles.

Human Evolution: Trails from the Past

Human Evolution presents a finished assessment of hominid evolution, synthesizing information and ways from fields as different as actual anthropology, evolutionary biology, molecular biology, genetics, archaeology, psychology, and philosophy.

The ebook starts off with chapters on evolution, inhabitants genetics, systematics, and the equipment for developing evolutionary timber. those are by means of a entire evaluate of the fossil heritage of human evolution due to the fact our divergence from the apes. next chapters conceal newer facts, either fossil and molecular, in terms of the evolution of contemporary people. a last part describes the evolution of tradition, language, paintings, and morality.

The authors are top specialists in complementary fields of scholarship: actual anthropology and molecular evolution. through the e-book they effectively combine their services in evolutionary conception, phylogenetics, genomics, cultural evolution, language, aesthetics, and morality to supply a innovative textbook, copiously illustrated and with an intensive and up to date bibliography. The textual content is appropriate for either senior undergraduate and graduate point scholars taking classes on human evolution inside departments of biology, anthropology, psychology, and philosophy. The booklet can also be of curiosity to a extra common viewers looking a readable, updated, and inclusive therapy of human origins and evolution.

Biocode: The New Age of Genomics

The residing international runs on genomic software program - what sunrise box and Neil Davies name the 'biocode' - the sum of all DNA on the earth. In Biocode, they inform the tale of a brand new age of clinical discovery: the growing to be worldwide attempt to learn and map the biocode, and what that may suggest for the longer term. The constitution of DNA used to be pointed out in 1953, and the total human genome used to be mapped through 2003.

Extra resources for Pflanzenkrankheiten und Pflanzenschutz (Springer-Lehrbuch) (German Edition)

Show sample text content

Three. three der schematische Aufbau des TabakmosaikVirus (TMV) dargestellt. Das TMV-Teilchen setzt sich zusammen aus einem RNA-Faden, der von einer spiralig angeordneten, aus Proteinuntereinheiten (Capsomeren) bestehenden Proteinhülle in charakteristischer Weise umgeben ist. Die Proteinuntereinheiten enthalten 158 Aminosäuren mit einheitlicher Sequenz. Die RNA ist der infektionsfähige Teil des Viruspartikels. Die Proteinhülle (Capsid) besitzt im Wesentlichen Schutzfunktionen. Infektionstüchtige Nukleinsäuren ohne Proteinmantel werden als Viroide bezeichnet. 26 Abb. three. three Schematischer Aufbau des TabakmosaikVirus (TMV). Pr = Proteinuntereinheit. RNS = Ribonukleinsäure. Ein Virus-Stäbchen ist three hundred nm lang und wird von 2 one hundred thirty helikal angeordneten identischen Proteinuntereinheiten umgeben. sixteen 0.33 Proteinuntereinheiten bilden eine Windung. Der Abstand zwischen den Windungen beträgt 2,3 nm three Viren eight nm RNS Pr 2,3nm 18 nm Bei den Viroiden handelt es sich um ringförmige RNA-Moleküle, die etwa um eine Größenordnung kleiner sind als die kleinsten basic aufgebauten RNA-Viren. Sie umfassen nur 240 bis 380 Nukleotide. Wegen ihrer geringen Größe kann kein Protein kodiert werden. Vermehrung Für die Vermehrung der Viren sind zwei getrennt ablaufende Syntheseschritte erforderlich: • Replikation (Vervielfältigung) der Nukleinsäuren als Träger der genetischen details (Genom) • Transkription des Genoms zu mRNA und Translation der details in virusspezifisches Protein. Bei doppelsträngigen Nukleinsäuren erfolgt zunächst eine Zerlegung in Einzelstränge. Nur ein Strang wird als Templat (Muster) benutzt. Bei Viren mit einsträngiger (single-stranded) RNA (ssRNA) liegt die Nukleinsäure bereits als mRNA vor. Nach allgemeiner Übereinkunft wird diese RNA als Plus-Strang (+)ssRNA bezeichnet. Diese RNA synthetisiert einen komplementären (–)ssRNA-Strang, der als Muster zur Bildung weiterer (+)ssRNA dient (Abb. three. 4). Bestehen die Viren aus (–)ssRNA, muss diese zuerst in (+)ssRNA transkribiert (umgeschrieben) werden. Die hierfür notwendigen Enzyme (Transkriptasen) sind im Virus vorhanden. three Viren (+)ss RNA (=mRNA) 27 (+)ss RNA (-)ss RNA (+)ss RNA (-)ss RNA (-)ss RNA (+)ss RNA (+) ss R 1 2 three four NA five Abb. three. four Schematische Darstellung der Replikation von (+)ssRNA-Viren (aus Hallmann et al. 2007). 1 = Virus-RNA, 2 = Synthese komplementärer (–)ssRNA, three = Trennung der RNA-Stränge, four = Synthese neuer (+)ssRNA, five = Abspaltung der (+)ssRNA als neue Virus-RNA Die Vermehrung der DNA-Viren ist wesentlich komplizierter. Diese müssen zunächst einen komplementären Strang synthetisieren, der als Muster für die mRNA dient. Einzelheiten zum Replikationsmechanismus der DNA-Viren s. angefügte Literatur. Die bereits vorliegende oder synthetisierte (+)ssRNA vollzieht dann den zweiten Syntheseschritt und induziert in der Wirtszelle an den Ribosomen die Bildung von virus-spezifischen Proteinen, die sich mit den neugebildeten Nukleinsäuren zu einem neuen, nunmehr kompletten Virusmolekül zusammenlagern. Die Zeitdauer für die Virussynthese ist bei den einzelnen Viren bzw.

Download PDF sample

Rated 4.31 of 5 – based on 37 votes